Newslist V1
von

Wir wollen nun eine Installationsmethode betrachten, die sich für das Weitergeben von Erweiterungen an Kunden, aber auch für die interne Verwendung eignet.

Wer den ersten Teil und zweiten Teil dieser Serie nicht gelesen hat, sollte dies nachholen. Der aktuelle Beitrag baut direkt darauf auf.

von

In diesem Artikel geht es darum, Erweiterungen lokal per Kopie oder Symlink zu installieren. Dies ist vor allem für eigene Bibliotheken die als Projektgrundlage dienen nützlich.

Wer den ersten Teil dieser Serie nicht gelesen hat, sollte dies nachholen. Der aktuelle Beitrag baut direkt darauf auf.

von

In dieser Artikelserie soll es darum gehen, wie man Erweiterungen unter Contao 4 installieren kann. Für Open Source Module ist dies recht einfach, man kann sie im Manager suchen und installieren. Für Entwickler, bei denen verschiedenste Anforderungen vorkommen, sieht die Sache aber leider ganz anders aus.

In diesem Artikel sollen erst einmal Grundlagen für die Entwicklungsumgebung geschaffen werden. In weiteren Texten werde ich auf die verschiedenen Installationsmöglichkeiten eingehen.